Verkehrsrecht - Fahrpersonalrecht - Sozialvorschriften im Straßenverkehr

Insbesondere für Transportunternehmen ergibt sich ein zunehmender Beratungs- und Vertretungsbedarf im Bereich des sog. öffentlichen Transportrechts. Hierzu zählen insbesondere Problematiken im Zusammenhang mit der Einhaltung von Lenkzeiten und Ruhezeiten, Arbeitszeiten sowie der sonstigen Sozialvorschriften, bei der Beachtung der einschlägigen Vorschriften im Bereich der Ladungssicherung oder auch des Gefahrguttransports sowie die Beratung und Vertretung rund um das Thema Maut.


Neben der vorbeugenden Rechtsberatung zur Vermeidung von potentiellen Verstößen in diesen Bereichen für die Zukunft (Compliance) übernehme ich auch die außergerichtliche und gerichtliche Vertretung von Unternehmern, Disponenten und Fahrern in Strafverfahren und Bußgeldverfahren.

 

Hier ergeben sich insbesondere Schnittstellen zum Arbeitsrecht, meinem weiteren Tätigkeitsschwerpunkt: der Aufbau verlässlicher Organisations- und Kontrollstrukturen im Unternehmen inklusive der Implementierung eines verlässlichen Systems zum Umgang mit Disponenten und Fahrpersonal ist zumeist zwingende Voraussetzung, um bei Behörden und Gerichten in Bußgeldverfahren eine Bußgeldreduzierung oder Strafmilderung zu erwirken. Den Ansatz für eine erfolgreiche Verteidigung sehe ich hier immer ganzheitlich.

 

Auch bei der Bestimmung und Wahl des Verkehrsleiters ist ein Arbeitsvertrag oder eine Ergänzung zum Arbeitsvertrag erforderlich, der aus Sicht der Unernehmensführung eine wirksame Delegation und damit die Möglichkeit eines Haftungsausshlusses für die Pflichtenbereiche "Sozialvorschriften im Straßenverkehr" oder aber auch die Fahrzeugsicherheit überhaupt gewährleistet.

 

Darüber hinaus übernehme ich - wie jede andere Verkehrsrechtskanzlei auch - die klassische Verkehrsunfallschadenregulierung für Unternehmen und Privatpersonen.

 

 

Tätigkeitsfelder

Typische Bereiche mit Regelungsbedarf:

  • Abstand
  • Arbeitszeitgesetz
  • Autokauf
  • Betriebsgefahr
  • Bußgeldverfahren
  • Fahrpersonal
  • Fahren ohne Führerschein
  • Fahrerlaubnis
  • Fahrverbot
  • Fuhrparkleiter
  • Führerscheinentzug
  • Geschwindigkeitsüberschreitungen
  • Haftpflicht
  • Kasko
  • Körperverletzung
  • Ladungssicherung
  • Leasing
  • Lenkzeiten
  • MPU (“Idiotentest“)
  • Nutzungsausfall
  • Personenschaden
  • Reparaturkosten
  • Rotlichtverstöße
  • Ruhezeiten
  • Sachschaden
  • Sachverständige
  • Schmerzensgeld
  • Sozialvorschriften im Straßenverkehr
  • Tempoverstöße
  • Totalschaden
  • Trunkenheit im Verkehr
  • Verkehrsleiter
  • Wertminderungen
  • Wiederbeschaffungswert